Willkommen

Pfälzer Weinblog - Tagebuch eines Pfalzwein-Trinkers

Unter dem Label WTF hat der Dürkheimer Winzer Daniel Aßmuth schon mehrere ungewöhnliche Weine auf die Flasche gebracht. Schon die Entstehung der Linie war kurios: ein Fass Rosé, Brettamonyces (“Brett”), eine Praktikantin, die das Fass nach einer Probe mit den Buchstaben WTF (“What the fuck”) gekennzeichnet hat – so die Geschichte zum Label in Kurzform erzählt. “Brett” entsteht durch zu viele Ehtylphenole im Wein, die oft für Noten wie Pferdeschweiß, Teer oder nasses Fell sorgen. Klar, dass man sich dann über den Wein wundert – auch wenn es Weintrinker gibt, die genau diese Noten schätzen. Na ja: Unter dem Label WTF vermarktete Daniel jedenfalls zuerst besagten, wilden Rosé. Seitdem gibt es jedes Jahr WTF-Weine beim Weingut Daniel Aßmuth. Leider hatten wir es damals verpasst, darüber ein paar Zeilen auf dem Pfälzer Weinblog zu bringen.  Weiterlesen

Fällt in der Pfalz der Name Zeter, dann kommt so manch einem sicher das idyllisch gelegene Lokal Zeter Berghaus ganz in der Nähe des Hambacher Schlosses mit einem traumhaften Blick in die Rheinebene in den Sinn. Die meisten Leute dürften aber vor allem an Wein denken - an die Weinagentur von Oliver Zeter zum Beispiel, die den Fachhandel mit Weinen aus aller Welt versorgt. Oder an die Weine von Oliver Zeter  - allen voran die Sauvignon Blancs. Heute geht es zwar auch um Wein, aber um das (noch) nicht ganz so bekannte Weingut Leonhard Zeter. Und auch nur am Rande um Sauvignon Blanc. Weiterlesen

Ein eher ernstes Thema, das uns aber trotzdem sehr am Herzen liegt: Wie gesund beziehungsweise ungesund ist der Konsum von Wein eigentlich? Wir haben ein paar Fakten zusammengetragen. Weiterlesen