Generation Pfalz zum Vierten

Generation Pfalz
Die Winzer der Generation Pfalz 2018/2019 mit Gerhard Brauer (ganz links) und der Pfälzischen Weinkönigin Inga Storck (daneben). (Foto: Pfalzwein-Werbung)

Von Alexander Sperk

Den Pfälzer Wein in ganz Deutschland präsentieren – das ist das Ziel der Winzer der Generation Pfalz. Zum vierten Mal wurden 20 Vorzeigebetriebe ausgewählt, die diese Aufgabe in den kommenden 12 Monaten angehen dürfen. Sie werden im Auftrag der Pfalzwein-Werbung Messen besuchen, Veranstaltungen betreuen oder Sommelierreisen begleiten. Am Montag wurden sie in Wachenheim vorgestellt.
Voraussetzung für die Teilnahme: die Winzer müssen jünger als 40 Jahre sein. „Diese jungen Winzer, die mit Kopf und Herz in ihren Betrieben arbeiten und dort maßgeblich am Weinausbau beteiligt sind, geben der dynamischen Pfälzer Weinszene ein Gesicht“, sagte Gerhard Brauer, Zweiter Vorsitzender der Pfalzwein-Werbung bei der Vorstellung der Generation Pfalz 2018/2019. Mehr als 40 Betriebe hatten sich beworben, eine sechsköpfige Jury hatte mehr als 200 Weine verkostet und schließlich die Top 20 ausgewählt. Jeder Betrieb war mit fünf Weinen vertreten, die blind verkostet wurden.

Nicht nur Riesling überzeugt

Mit in der Jury dabei war Axel Biesler, der von einer sehr ruhigen Verkostung und vielen Bewertungen sprach, die in die gleiche Richtungen gingen. Er betonte, dass die Pfälzer Winzer nicht nur mit ihren Rieslingen überzeugten, sondern auch mit anderen, exotischeren Rebsorten wie etwa Syrah bis in den Bereich der Ortsweine hinein. Überhaupt sei die Pfalz einer toller Ort für Genießer – nicht nur wegen der Weine, sondern auch wegen der Gastronomie, zeigte sich Biesler, der unter anderem einen Weinblog betreibt, angetan. Der Herxheimer Jungwinzer Oliver Gabel ist zum zweiten Mal bei der „Generation Pfalz“ dabei. „Den Austausch mit den Winzern aus der ganzen Pfalz fand ich das letzte Mal supergut“, berichtete Gabel.

Die neue Generation Pfalz:
Michael und Thomas Andres, Weingut Andres (Deidesheim);
Christian Bourdy, Weingut Bourdy (Edesheim);
Jasmin Eck, Weingut Eck (Ilbesheim);
Oliver Gabel, Weingut Gabel (Herxheim am Berg);
Karoline und Dorothee Gaul, Weingut Karl-Heinz Gaul (Sausenheim);
Peter und Jürgen Graf, Weingut Graf von Weyher (Weyher);
Johannes Jülg, Weingut Jülg (Schweigen-Rechtenbach);
Peter Klein, Weingut Klein (Hainfeld);
Nicolay Lidy, Weingut Lidy (Frankweiler);
Martin Lucas und Yvonne Libelli, Margarethenhof (Forst);
Philipp Lucas, Lucashof (Forst);
Georg Meier, Meier – Weingut in Weyher;
Stefan Meyer, Weingut Stefan Meyer (Rhodt);
Lukas Reinhardt, Weingut Stefan Reinhardt (Niederkirchen);
Gabriel und Simon Scheuermann, Weingut Scheuermann (Niederkirchen);
Jonas und Philipp Seckinger, Weingut Seckinger (Niederkirchen);
Christoph Siebert, Weingut Schenk-Siebert (Grünstadt);
Matthias Stachel, Weingut Erich Stachel (Maikammer);
Mathias Wolf, Weingut Wolf (Birkweiler);
Thomas Zeter, Weingut Leonhard Zeter (Diedesfeld).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.