Donnerstag, 28. Oktober 2010

Rauchiges aus ökologischem Anbau

Wein: Pinot Noir Toreye (Spätburgunder)
Weingut: Eymann, Gönnheim
Lage: Dürkheimer Sonnenberg
Jahrgang: 2004
Preis: ca. 15 Euro
Alkoholgehalt: 13,5 % Vol.
Internet: www.weinguteymann.de

Geschrieben von Kellermeister

Den Pinot Noir des streng nach ökologischen Grundsätzen arbeitenden Gönnheimer Weinguts Eymann haben wir uns für einen besonderen Anlass aufgehoben. Als der besondere Anlass nicht kam, haben wir die Flasche einfach so aufgemacht.

Anders als bei den meisten anderen Weinen in unserem recht kleinen Keller, ist es uns gelungen, die Flasche ein paar Jahre zu lagern, was ihrem Inhalt gut getan hat. Zuvor war der Wein – wie alle Eymann-Weine aus der Eymann’schen Spitzen-Selektion „Toreye“ (der Name erinnert an die lange Geschichte der Familie und des Weinguts und geht zurück auf den bereits im Jahre 1350 erwähnten Lehnshof „Toreye“) – zwei Jahre im Barriquefass gereift. In Nase und Mund dominieren die Aromen von Pflaumen und etwas dezenter Himbeere. Der Ausbau im Barrique sorgt zudem für eine rauchige Note. Schön auch die kräftige, dunkelrote Farbe. Insgesamt ein recht kräftiger Rotwein mit moderatem Alkoholgehalt. Auf jeden Fall ein guter Tropfen, den man bedenkenlos auch zu besonderen Anlässen kredenzen könnte, wenn man denn so lange warten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.