Donnerstag, 20. Januar 2011

Einmal Birne mit Nuss und Vanille, bitte

Wein: Bissersheimer Goldberg, Chardonnay
Weingut: Wageck-Pfaffmann, Bissersheim
Jahrgang: 2009
Alkoholgehalt: 14,5 % Vol.
Preis: 10,80 Euro (im Weinhandel)
Internet: www.wageck-pfaffmann.de

Geschrieben von Kellermeister

Eigentlich müsste dieser Wein mehr kosten, meinte der Weinhändler meines Vertrauens, als er mir nach der Frage nach einem Chardonnay, der im Barrique ausgebaut wurde, die braune, recht schwere Flasche in die Hand drückt. Auf dem Etikett steht: Wageck-Pfaffmann. Sechs Wochen später weiß ich, dass er recht hat.

Denn der 2009er Chardonnay des Bissersheimer Weinguts ist sein Geld wert. In der hauseigenen Klassifizierung hat der Chardonnay die Höchstwertung von drei Sternen bekommen. Das bedeutet, dass er von „teilweise alten Reben aus den besten Lagen des Weinguts“ stammt. Kann natürlich jeder sagen. Aber in diesem Fall stimmt es. Im Glas hat der Chardonnay eine recht kräftige Farbe, im Mund ist er zunächst sehr wuchtig. Aromen von reifem Obst, Vanille und etwas Nuss dominieren, hinzu kommt aber auch ein Schuss Mineralität. Das ganze bei einem stattlichen Alkoholgehalt. Ich hatte die Flasche ein paar Tage länger offen, gegen Ende schmeckte der Wein noch etwas differenzierter und recht intensiv nach Birne. Vom ersten bis zum letzten Schluck eine feine Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.