Dienstag, 10. Juli 2012

Gras und Stachelbeeren

Wein: Sauvignon Blanc
Weingut: Gerhard Klein, Hainfeld
Jahrgang: 2011
Alkoholgehalt: 11,5 % Vol.
Preis: ca. 9 Euro (im Weinhandel)
Internet: www.weingut-gerhard-klein.de

Geschrieben von Kellermeister

Der Geruch von frisch gemähtem Gras soll Menschen beruhigen und sie glücklich machen, habe ich kürzlich unter der Rubrik „Unnützes Wissen“ gelesen. Vielleicht mag ich deswegen so richtig „grünen“ und grasigen Sauvignon Blanc, auch wenn die Aromen bei diesem manchmal weniger an frisches Gras als an kratziges Heu erinnern.

In Sachen Sauvignon Blanc habe ich aus dem kontrovers diskutierten und für meinen Geschmack zu schlecht weggekommenen 2010er Jahrgang einige Weine in guter Erinnerung behalten, beispielsweise den Sauvignon des Dürkheimer Weinguts Darting oder den Sauvignon von Ralf Kappner. 2011 habe ich bislang schon den einen oder anderen Sauvignon Blanc getrunken, den ich nicht frisch genug und vor allem auch in Sachen Alkohol etwas zu schwer fand. Anders der vom Hainfelder Weingut Klein: Schon in der Nase kommt der Wein grün daher, im Mund kommen dann auch noch das sortentypische Aroma von Stachelbeeren sowie Noten von Cassis, etwas grüner Paprika und am Ende auch von kaltem Stein hinzu. Auch der Alkoholgehalt ist mit 11,5 % Vol. moderat. Ein toller Wein für einen Sommerabend auf der Terrasse! (Foto: G. Sievers / pixelio.de)

2 comments:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.