Mittwoch, 4. Juli 2012

Klar und unkompliziert

Wein: Spätburgunder No. 1
Weingut: Siener, Birkweiler
Jahrgang: 2009
Alkoholgehalt: 13,5 % Vol.
Preis: ca. 9 Euro (im Weinhandel)
Internet: www.weingutsiener.de

Wo gibt es den besten Rotwein – an der Mittelhaardt, am südlichen oder am nördlichen Ende der Weinstraße? Ein Freund von mir beantwortet diese Frage eindeutig: Er kauft seine Pfälzer Rotweine fast ausschließlich an der Südlichen Weinstraße, die Weißweine dagegen auch gerne an der Mittelhaardt oder am nördlichen Ende der Weinstraße.

Ich bin da nicht so festgelegt, auch wenn viele Rotweine bei uns im Keller eher etwas abseits der nördlichen Weinstraße – in Laumersheim – gekeltert werden: von Philipp Kuhn, dem Weingut Zelt oder dem Weingut Knipser, die allesamt exzellente Rote mit dem gewissen Etwas machen. Aber natürlich gilt das auch für viele Betriebe in der Südpfalz, wie beispielsweise das Weingut Becker in Schweigen mit seinen fast schon legendären Pinots.

Auf das Weingut Siener bin ich auf der Suche nach guten Rieslingen gestoßen, vor allem wegen des Rieslings vom Rotliegenden. Sehr empfehlenswert ist aber auch der Einstiegsspätburgunder des Betriebs aus Birkweiler, vor allem aus dem für Pfälzer Rotweine guten Jahrgang 2009: 15 Monate in gebrauchten Barriques und im Stahltank gereift, zeigt der Wein im Glas eine kräftige rubinrote Farbe. In der Nase dominiert das für Pinots typische Aroma von reifen Kirschen. Im Mund kommen dann etwas Waldbeeren und noch eine Gewürznote hinzu. Alles sehr feingliedrig und rund. Fazit: ein unkomplizierter Pinot, der vielleicht gerade deshalb sehr viel Spaß macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.