Samstag, 1. Januar 2011

Tanz ins neue Jahr

Wein: Pas de Deux, Cuvée rot
Weingut: Matthias Gaul, Grünstadt-Asselheim
Jahrgang: 2008
Preis: ca. 8 Euro (ab Weingut)
Alkoholgehalt: 13,5 % Vol.
Internet: www.gaul-weine.de

Die rote Gaul-Cuvée ist der erste Wein, den ich 2011 getrunken habe: In der Neujahrsnacht habe ich ihn unseren Gästen serviert. Und natürlich mitgetrunken. Ein Rotwein, den jeder mag, dachte ich – kräftig, aber nicht zu sperrig.

Eine lustige Geschichte am Rande erzählt die Webseite des Weinguts: Als Matthias Gaul und seine Mitarbeiterin Natalie Pletsch die Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Dornfelder erstmals probierten, seien sie so begeistert gewesen, dass sie spontan ein Tänzchen aufführten. Deshalb heißt der Wein „Pas de deux“. Getanzt haben wir an Silvester übrigens nicht, was aber nicht am Wein lag. Der ist gut, wie ich finde: Kräftige, dunkelrote Farbe im Glas, angenehm dezenter Duft von schwarzen Johannisbeeren in der Nase. Im Mund dunkle Beeren (Johannisbeere, Süßkirsche) und eine sehr dezente Barriquenote, die der Wein locker wegsteckt. Im Gegenteil: die Cuvée ist überraschend harmonisch, fast schon samtig. Ein sehr angenehmer Gast zum Jahreswechsel und anderen festlichen Anlässen.

2 comments:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.