Mittwoch, 30. November 2011

Gelb, grün und ausgewogen

Wein: Sauvignon Blanc
Weingut: Georg Mosbacher, Forst
Jahrgang: 2010
Alkoholgehalt: 12 % Vol.
Preis: Rund 10 Euro (im Weinhandel)
Internet: www.georg-mosbacher.de

Geschrieben von Kellermeister

Der Mosbacher Sauvignon wurde im Sommer vom Wirtschaftsmagazin Capital zum besten Sauvignon Blanc Deutschlands gekürt. Jetzt lässt sich streiten, was eine Weinbewertung in einem Wirtschaftsmagazin aussagt, zumal ich mir mit der Flut von Preisen, Prämierungen und Auszeichnungen mittlerweile wirklich schwer tue.

Auch gibt es 2010 allein aus der Pfalz aus meiner Sicht eine Reihe sehr feiner Sauvignon Blancs, über die ich hier teilweise auch schon geschrieben habe (zum Beispiel vom Rebenhof Kappner, vom Weingut Darting, vom Weingut Knipser). Der Sauvignon Blanc vom Riesling-Spezialisten aus Forst gehört mit Sicherheit dazu. Er kommt „gelber“ daher als beispielsweise der Darting-Sauvignon, bei dem eindeutig die grünen Aromen (Stachelbeere, frisches Gras) dominieren. Dagegen tun sich bei diesem Wein vor allem in der Nase zunächst gelbe Aromen (Maracuja, Mango, Pfirsich) hervor. Im Mund dann die sortentypischen Stachelbeere-Nuancen, ein wenig grünes Gras und ein Hauch von Mineralität. Sehr fein, sehr ausgewogen. Ausgezeichnet – mit oder ohne Auszeichnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.