Freitag, 23. Dezember 2011

Sommerwein vor Weihnachten

Wein: Dürkheimer Hochbenn, Muskateller trocken
Weingut: Darting, Bad Dürkheim
Jahrgang: 2010
Alkoholgehalt: 11,5 % Vol.
Preis: 6 Euro (ab Weingut)
Internet: www.darting.de

Geschrieben von Kellermeister

Weihnachten steht vor der Tür. Da stellt sich die Frage: Sommerweine trinken, oder Sommerweine liegen lassen. Was natürlich auf den Sommerwein ankommt. Und auf die Flexibilität des Weintrinkers: Sauvignon Blanc im November, Muskateller im Dezember?

Meine Meinung: Kein Problem, solange die Weine gut sind. Und sowohl die 2010er Sauvignons als auch die Muskateller desselben Jahrgangs waren durch die Bank weg gut bis sehr gut. Überhaupt ist der Muskateller so etwas wie meine persönliche Entdeckung des Jahres 2011: Früher war ich kein Fan der Rebsorte, die mir einfach zu plumpe, fette und süße Weine hervorgebracht hat. Den Muskatellern des Jahrgangs 2010 dagegen tun die jahrgangstypische, stattliche Säure und der moderate Alkoholgehalt gut. Ein Beispiel dafür ist der Muskateller aus dem Hause Bassermann-Jordan.

Einen sehr feinen Muskateller habe ich auch beim Dürkheimer Weingut Darting mitgenommen, das ich eigentlich wegen des Sauvignon Blancs besucht hatte. Doch auch der Muskateller hat mich auf Anhieb überzeugt: In der Nase der sortentypische Duft von Veilchen und Wiesenblumen, im Mund dann exotische Früchte, ein wenig Muskatnuss, Honig und ein bisschen Heu. Dabei schmeckt der Wein alles andere als plump, fast schon feingliedrig. Und für sechs Euro ab Hof war er auch noch ein Schnäppchen. Gespannt bin ich übrigens auf die Muskateller des 2011er Jahrgangs. Schließlich bin ich ja jetzt auf den Geschmack gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.